Newsletter

damit du keinen Artikel mehr verpasst

Mail-Adresse*

Allergiker-Hundekekse

Lauri hat viele Allergien, deswegen backe ich meine Hundebelohnungen selbst. Hier eine sehr einfache und schnelle Variante zur Zubereitung von Hundekeksen.

 

Zutaten:

  • 300 g Rinderleber in Stücke geschnitten
  •  400 ml Wasser
  • Buchweizenmehl nach Gefühl
  • Ei, Petersilie und andere Geschmacksrichtungen können nach Geschmack des Vierbeiners hinzugefügt werden.

Zubereitung:

Die Leber in Stücke mit dem Wasser in einen Messbecher/höheres mikrowellentaugliches Gefäß geben und für ca. 2. min in der Mikrowelle kochen lassen.

Die gekochte Leber mit dem Wasser pürieren und das Buchweizenmehl hinzufügen. Der Teig sollte eine Konsistenz wie beim ungekochten Palatschinkenteig haben.


Den Teig auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech streichen und im Ofen bei 180 °C ca. 10-15 min backen.

Nach kurzem Auskühlen werden die Kekse geschnitten und nochmals für ca. 5 min ins Backrohr gegeben.

Diese Kekse sind nicht sehr lange haltbar, man kann sie aber wunderbar einfrieren und hat immer frische Kekse für den Hund. Je nach Größe eignen sie sich auch wunderbar als Clickerbelohnungen.

 Leberkeksi - AllergikerkekseLeberkeksi - Allergikerkekse

Die Zutaten der Allergiker-Hundekekse sind beliebig austauschbar. Lauri verträgt Rind, deswegen verwende ich Rinderleber, diese kann man auch durch Fisch zum Beispiel ersetzten. Buchweizenmehl ist aus einem Pseudogetreide und wird auch meistens gut vertragen.

 
 
Tierverstand e.U. // A-9900 Lienz
Telefon: 0650/400 18 87 // Email: info@tierverstand.com
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für dich möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn du fortfahrst, nehmen wir an, dass du mit der Verwendung von Cookies auf der tierverstand.com Webseite einverstanden bist. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung/Cookie-Richtlinie