Newsletter

damit du keinen Artikel mehr verpasst

Mail-Adresse*

Exoten als Haustiere?

Am Freitag dem 31.05.13 kam ein Kleintransporter bei Gmünd in Kärnten auf der Tauernautobahn A10 ins Schleudern. Im Auto befanden sich sehr viele Tiere, welche in ihren Käfigen herumgeschleudert und zum Teil nicht überlebt haben.

1698 Tiere haben die Tortur überstanden und sind von fleißigen Helfern eingefangen und in das Tierschutzkompetenzzentrum (TIKO) nach Klagenfurt transportiert worden. Dies ist die erstellte Liste vom Tierschutzkompetenzzentrum von jenen Tieren, die den Unfall überlebt haben und sich anschließend in der Obhut vom Tierschutzverein befanden/befinden. Ich habe die Liste in 2 Kategorien eingeteilt:

Haustiere:

607 Mäuse
493 Zwerghamster
311 Ratten
41 Gerbils (Wüstenrennmaus)
38 Roborovski Hamster
31 Frettchen
17 Degus
12 Goldhamster
8 Streifenhörnchen
3 Chinchillas

Exoten:
exoten-kaufen2 Baumstreifenhörnchen (Tamiops)
2 Wüstenspringmäuse (Jaculus)
2 Opossums (Didelphis)
2 Kleine Borstengürteltiere (Chaetophractus vellerosus)
1 Grauhörnchen (Sciurus carolinensis)
1 Großer Pampashase (Dolichotis patagonum)
4 Nutrias (Biberratten, Myocastor coypus)
3 Nacktmeerschweinchen (= Qualzucht )
5 Achatschnecken (Achatinidae)
11 Vierzehenschildkröten (Testudo horsfieldii )
9 Präriehunde (Cynomys)
8 Stachelmäuse (Acomys)
8 Fette Sandratten (Psammomys obesus)
14 Ägyptische Langohrigel (Hemiechinus auritus)
13 Nerzwelpen (Europäischer Nerz (Mustela lutreola) oder Amerikanischer Nerz = Mink (Neovison vison))
52 Königpythons (Python regius)
Die in Klammer geschriebenen Namen sind die wissenschaftlichen Artnamen, oder der deutsche Trivialname für diese Tiere, falls es nur 1 wissenschaftlichen Namen gibt,  ist dies der Gattungsname, da die Tiere nicht auf Artniveau bestimmt wurden.

Unter den Tieren dieser langen Liste befinden sich viele Exoten, welche aus Holland stammen. Die Tiere sollten ~ 1.110 km (ca. 14 Stunden Fahrt)  nach Longarone - Italien auf einen Wochenmarkt transportiert werden, wo es eine entsprechende Nachfrage gab.
Es sieht nicht so aus, als ob sie in geeigneten Transportkisten gewesen sind, genügend Futter und Wasser zu Verfügung hatten bzw. stressfrei angekommen wären.
Der eigentliche Eigentümer hat nach einigem hin und her, die Tiere dem TIKO Kärnten überlassen, da ein Rückholtransport gescheitert ist und der Unternehmer keine weiteren Kosten mehr für die Tiere tragen wollte.


Welchen Anreiz gibt es, ein exotisches Tier zu halten?

Kann man solchen Tieren überhaupt ein geeignetes Zuhause im Privathaushalt bieten und sind Exoten für eine Privatperson sinnvoll?
Gerade auf sogenannten “Tierbörsen” kommt es häufig zu Spontankäufen, weil das Tierchen niedlich und etwas ganz besonderes ist. Gerade diese Besonderheit, Einzigartigkeit, wenn man möchte auch Statussymbol macht für viele den Reiz aus. Auch werden dem Käufer falsche Informationen weitergegeben und eigentlich komplexe Haltungsbedingungen vereinfacht und unvollständig erklärt. Exoten bringen gutes, schnelles Geld, weil eine Nachfrage existiert und genau hier muss man umdenken und keine Spontankäufe tätigen. Grundsätzlich muss man sich bei jedem Tier Gedanken machen, ob man das nötige Umfeld bieten kann. Bei exotischen Tieren muss man sich noch genauer informieren und sich das Tier bei einem anderen Halter, Züchter oder Zoo genau ansehen.
Auch stellt sich die Frage, welche Pflichten und Haltungsbedingungen das Tier benötigt, hierzu fehlt es oft an geeigneter Literatur.
Wenn man bedenkt wie viele Kleintiere falsch gehalten werden, obwohl es viele gute Informationsquellen gibt, kann man sich vorstellen, wie es in einem Bereich aussehen muss, wo wenig Informationen über die artgerechten Haltungsbedingungen vorhanden sind.

Ein Wildtier muss bei der Bezirksverwaltungsbehörde innerhalb von 14 Tagen gemeldet werden.
Name, Anschrift des Halters, Art und Anzahl der gehaltenen Tiere werden abgefragt. Wenn das Tier nicht angemeldet wird kann eine Geldstrafe bis zu 3.800 Euro verhängt werden, im Wiederholungsfall sogar das Doppelte.

Es gibt eine Broschüre vom Bundesministerium für Gesundheit: “Augen auf beim Wildtier- und Exotenkauf!” , leider ist diese nicht sehr ausführlich und von Paragraphen überladen. Säugetierhaltung ist überhaupt nicht angeführt, man findet lediglich Beispiele von der Haltung von Vögeln, Amphibien und Reptilien.


Die Haltung von Exoten

Wer Exoten oder Wildtiere halten möchte, muss sich sehr gut informieren und sollte sich schon vor Haltungsbeginn ein Bild machen, wie die Tiere artgerecht untergebracht werden müssen, welches Futter sie benötigen usw.
Auf keinen Fall sollten Exoten auf einem “Tiermarkt” gekauft werden, sondern von einem eingetragenen Züchter, welcher hoffentlich auch genügend Informationen hat und mit Rat und Tat auch zur Seite stehen kann.
Auch kann ein guter Züchter bei unerwarteten Schwierigkeiten das Tier wieder zurücknehmen, was sich bei einem Tiermarktkauf als unmöglich erweist.
Hat man sich für eine Tierart entschieden ist es wichtig diese einmal in Natura bei einem anderen Halter an zu sehen. Auch die hohen Kosten müssen gut bedacht werden, Anschaffung, Lebensraum/Gehege/Terrarium, Heizung, Spezialfutter usw. Auch wenn das Tier einmal krank wird, muss man einen Tierarzt, welcher sich auf Exoten spezialisiert hat, aufsuchen. Exotenhaltung ist ein sehr teures Hobby und wenn man sich schon vor der Anschaffung überlegen muss, wo man am besten einspart, sollte man sich die Anschaffung 2x überlegen.Exoten sind Wildtiere, diese möchten in Ruhe gelassen werden und sind keinesfalls als Streicheltiere gedacht, sondern sollten nur als Beobachtungstiere gehalten werden. Als Biologin und Hundecoach rate ich vom Exoten im Wohnzimmer ab. Es gibt genügend Haustiere welche in Tierheimen auf ein gutes Zuhause warten. Ein schön eingerichtetes Gehege für ein Kleintier z.B. Hamster, Mäuse, Meerschweinchen oder Kaninchen kann genauso ein Blickfang im Wohnbereich sein, wie ein Exot welcher häufig nicht artgerecht gehalten wird.
Ausnahmen gibt es natürlich auch, wo man eine vorbildliche Haltung von Wildtieren findet, diese Personen sind sich jedoch bewusst wie viel Arbeit, Zeit, Geld und Wissen hinter ihrer Haltung steckt.
Kommentare  
 
# Megan 2018-06-16 08:49
It's vеry straightforward to find out aany topic onn web ɑs compared to books,
ass І fоսnd this piece of writing at thіѕ site.



Feel free tⲟ visit mʏ web blog :: kun јe Viagra Kopen zonder recept: sites.google.com/.../...
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
 
# Ashlee 2018-06-29 04:01
I reɑlly like wһat you guys агe ᥙsually up
too. Tһis type of clever ԝork and reporting!

Keep ᥙp tthe awesome ѡorks guys I've added yoᥙ
guys tо my blogroll.

my weblolg - Globalplus: bit.ly/2KzkHlW
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren
 
Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 
 
Tierverstand e.U. // A-9900 Lienz
Telefon: 0650/400 18 87 // Email: info@tierverstand.com
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für dich möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn du fortfahrst, nehmen wir an, dass du mit der Verwendung von Cookies auf der tierverstand.com Webseite einverstanden bist. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung/Cookie-Richtlinie